Achtsamkeit in der Natur

In Kontakt mit sich selber und der Natur – Achtsamkeits-Spaziergang im Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Die vielseitige und ursprüngliche Umgebung des Biosphärengebiets Schwäbische Alb lädt dazu ein, die Natur und sich selbst als Bestandteil der Natur zu erleben. Kleine Impulse zur Wahrnehmung, das vorwiegend schweigende Gehen und angeleitete Achtsamkeitsübungen helfen dabei, in Kontakt mit sich und der Natur zu kommen und erfrischt in den Alltag zurückzukehren.

Für wen ist dieser Spaziergang geeignet?

Teilnehmer, die Entspannung und Ruhe in der Natur suchen und Lust haben, die Achtsamkeitspraxis für sich zu entdecken. Sie haben Gelegenheit, abseits von den normalen Spaziergängen, bei denen wir häufig in Gedanken verloren sind, die Natur mit allen Sinnen und bewusst zu erleben. Sie haben die Gelegenheit, Neues zu entdecken im Innen wie im Außen und lernen Achtsamkeitsübungen für den Alltag kennen.

  • Grundprinzipien der Achtsamkeit
  • Schweigendes Gehen und im Wald ankommen
  • Die Sinne schärfen
  • Achtsamkeitsübungen im Gehen, Stehen und Sitzen
  • Übungen aus dem Naturcoaching

Bitte wetterangepasste Kleidung, etwas zu trinken und eine kleine Sitzunterlage mitbringen.

Dauer: 3 Stunden

Teilnahmegebühr: 42 Euro (inkl. 19% USt.), Mindestteilnehmerzahl 6 Personen.

Termine

 

Ort: Wanderparkplatz beim Tannenwald, Kleingartenanlage, 72793 Pfullingen

 

Für Gruppen biete ich auch individuelle Achtsamkeits-Wanderungen oder-Spaziergänge auf der Schwäbischen Alb, im Ermstal und im Schönbuch an. Fragen Sie bitte nach.

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung.

Zur Anmeldung