Konfliktmoderation

Konflikte entstehen überall, wo Menschen miteinander arbeiten. Sie sind nicht per se negativ, da sie in sich ein großes Potenzial bergen, etwas zu verbessern, funktionaler zu machen, zu verändern. Der Konflikt bringt sozusagen Missstände zu Tage. Werden diese Brandherde allerdings nicht gesehen oder angegangen, können diese zu einem schwierigen Konflikt eskalieren, der hohe Kosten nach sich zieht, weil Mitarbeiter nicht mehr miteinander sprechen, sich sabotieren, negative Dynamiken im Team auslösen, schließlich ein ganzes Team in seiner Handlungsfähigkeit lahmlegen. Es ist daher sehr wichtig, Konflikte in dem Moment, wo sie erkannt werden, anzugehen.

Damit Führungskräfte und Teams gestärkt werden in ihrer Konfliktfähigkeit, ist es wichtig, sich über bestimmte organisationale, strukturelle, kulturelle und persönliche Bedingungen, die zu einem Konflikt führen können, bewusst zu werden. Außerdem ist das Kennenlernen des eigenen Konfliktverhaltens ein wichtiger Erfolgsfaktor im Konfliktmanagement. Vielfach führt bereits das Verstehen Lösungen herbei.

Je nach Art des Konfliktes, kann die Führungskraft diesen selbst moderieren, wenn zum Beispiel zwei Mitarbeiter untereinander zerstritten sind. Schwieriger wird es, wenn die Führungskraft in den Konflikt involviert ist. Hier empfiehlt es sich, einen externen Moderator hinzuzuziehen.

Ich unterstütze Sie in Ihrem Konfliktmanagement als Moderatorin oder, falls Sie selbst in die Vermittlung einsteigen möchten, als Beraterin an Ihrer Seite, ohne für die betroffenen Konfliktpartner in Erscheinung zu treten. Selbstverständlich können Sie sich dem Thema Konfliktmanagement auch „vorbeugend“ annehmen. Dann biete ich Ihnen gerne ein Einzelcoaching, Inhouse-Training oder Workshop mit dem gesamten Team an.

Wenn Sie unsicher sind, was zu tun ist, zögern Sie bitte nicht, mich für eine erste Bestandsaufnahme zu kontaktieren. Wichtig für Sie ist es, einen erkannten Konflikt schnellstmöglich anzugehen, um rasch wieder handlungsfähig zu sein. Wir werden dann gemeinsam die Situation analysieren und entscheiden, welche Herangehensweise für Sie und Ihr Team zielführend ist.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage.